Startseite Drachen | Drachen Definition| Drachen in Film und Literatur| Drachen in Computerspielen | Impressum | Geschichten und Erzählungen ueber Drachen
Browsergame Miramagia kostenlos spielen

informationen und Definitionen ueber Drachen

Allgemeines ueber Drachen


Drachen in Märchen und sagenDrachen sind feuerspeiende Fabeltiere und haben ihren Namen aus dem Griechischem: drakon steht für Schlange und deutet auf die Ähnlichkeit hin, die das mythologische Drachenbild mit Reptilien hat. Drachmythen findet man in vielen Ländern dieser Welt. Grob lassen sich die Drachenbilder in zwei Sparten unterteilen: die Drachen der westlichen Welt und die asiatischen Drachen.Das Drachenbild der westlichen Welt ist düster. Hier sind die riesigen, feuerspeienden Reptilien mit ihren mächtigen Flügeln gefährliche Wesen, die in Höhlen leben und dort einen versteckten Goldschatz bewachen. Sie sind Ziel von heldenhaften Rittern und Kämpfern, die nur den Tod des Drachen im Sinn haben, um als Drachentöter Ruhm und Ehre zu erlangen.Im asiatischen Raum sind Drachen weise und sanftmütige Wesen, die Glück bringen und die Menschen beschützen. Der bekannte chinesische Drache Long ist eine riesige Schlange mit Fischschuppen und dem Kopf eines Wasserbüffels. Er trägt zwei lange Bärte an der Nase und hat vier Beine mit Adlerkrallen. Am Rücken schlängelt sich sein roter Schuppenkamm.
Zum Seitenanfang

informationen und Definitionen ueber Drachen

Drachen in Literatur und Film

Drachen geschichte und Hintergründe

In der Literatur sind unzählige Drachenfiguren zu finden. So findet sich auch im Buch der Bücher, der Bibel ein Drachen. Im Buch Hiob, Kapitel 41 wird über Leviatan gesprochen:
„ […] ich will nicht schweigen von seinen Gliedern, wie groß, wie mächtig und wohlgeschaffen er ist. […] Sein Niesen lässt Licht aufleuchten; seine Augen sind wie die Wimpern der Meeresröte. Aus seinem Rachen fahren Fackeln, und feurige Funken schießen heraus. Aus seinen Nüstern fährt Rauch wie von einem siedenden Kessel und Binsenfeuer. Sein Odem ist wie lichte Lohe, und aus seinem Rachen schlagen Flammen. […] Er sieht allem ins Auge, was hoch ist; er ist König über alle stolzen Tiere.“ Doch in der Bibel findet Leviatan ein tödliches Ende. Im Psalm 74 Vers 13 bis 14 heißt es zu Gott: „Du hast […] zerschmettert die Köpfe der Drachen im Meer. Du hast dem Leviatan die Köpfe zerschlagen und ihn zum Fraß gegeben dem wilden Getier.“ Auch bei Jesaja beginnt das Kapitel 27 mit dem Tod Leviatans: „Zu der Zeit wird der HERR heimsuchen mit seinem harten, großen und starken Schwert den Leviatan […] und wird den Drachen im Meer töten.“

Im bekannten Nibelungenlied, dem Heldenepos aus dem Mittelalter, kämpft Siegfried, der Sohn König Siegmunds und Königin Sieglindes von Xanten am Niederrhein gegen den gefährlichen Drachen und badet anschließend in seinem Blut. Dadurch wird er unverletzlich bis auf eine Stelle an seinem Rücken, die beim Bad im Drachenblut von einem Lindenblatt bedeckt wurde. An dieser Stelle wird er später von einer Lanze durchbohrt und stirbt.  Der Epos wurde 1924, 1967 und 2004 unter dem Titel Die Nibelungen verfilmt. 2005 erschien im deutschen Kino eine Parodie auf die berühmte Nibelungensage namens Siegfried.

Die angelsächsische Heldendichtung Beowulf aus dem Jahre 700 nach Christus spielt in Dänemark und handelt von dem gleichnamigen Drachentöter. Hier muss der Held Beowulf nachdem er als Jüngling das Monster Grendel und seine Mutter getötet hat, im Alter gegen einen mächtigen Drachen antreten und dafür mit seinem Leben bezahlen. 1999 entstand der Kinofilm Beowulf mit Christopher Lambert in der Hauptrolle und 2007 erschien der Film Die Legende von Beowulf mit Ray Winstone als Kämpfer gegen Monster und Drachen.

Weitere literarische Drachen finden sich in Die unendliche Geschichte von Michael Ende (Der fliegende Drache Fuchur), in Harry Potter und der Stein der Weisen von Joanne K. Rowling (Norbert), in Der kleine Hobbit von J.R.R. Tolkien (Smaug), in der Eragon-Reihe von Christopher Paolini (Eragon), wie auch in verschiedenen Märchen wie Der Bauer und der Drache oder  Der Drache von Wawel.

Berühmte Filmdrachen sind Draco aus dem Film Dragonheart, die goldenen Drachen von Dungeons & Dragons oder die bösen Drachen aus Die Herrschaft des Feuers.


Zum Seitenanfang

informationen und Definitionen ueber Drachen


Drachen in Computerspielen

In dem Action-Rollenspiel The I of the Dragon nimmt der Spieler die Figur eines Drachen an. Er kann sich entscheiden zwischen Barroth, dem Eisdrachen, Morrogh, dem Nekromanten-drachen oder Annoth, dem Feuerdachen. Ziel ist es eine sich schnell vermehrende Monsterbrut mit Hilfe von Kämpfen und Zaubersprüchen zu vernichten.

In dem Videospiel Dragon Blade - Wrath of Fire ist der Spieler ein junger Held, der die Welt vor den bösen Drachen retten muss. Dazu muss er die 6 Bruchstücke des Drachenschwertes finden.

Im Rollenspiel Dragon Riders spielt man die Figur D’kor, den jungen Drachenreiter des Bronzedrachen Zenth. Er muss herausfinden, welche Gefahr seine Welt bedroht und dieser Einhalt gebieten.

Tolle Drachenkämpfe hält auch das Rollenspiel Spellforce 2 für die Spieler bereit. Action pur in einer kampflustigen Fantasy-Welt.


Zum Seitenanfang